Story: geile Erlebnisse mit einem Kumpel

Textdarstellung normal invers Retro | Textgröße A A A
von uwejoe am 1.3.2024, 11:00:07 in Er+Er

geile Erlebnisse mit einem Kumpel

es war knapp eine Woche später. Wieder waren weder meine Eltern noch mein Bruder zuhause, so verabredete ich mit meinem Kumpel. Mein Bruder hatte damals einige Softsexfilme auf vhs. Als guckten wir diese an. Bereits bei der ersten Sexszene meinte mein Kumpel: "jetzt muss ich mir wohl einen runterholen, wenn du das schon nicht machst." Also holte er seinen dicken und bereits steifen Schwanz raus und begann zu wichsen. ich nahm ihn sogleich seinen Schwanz aus der Hand und rieb sein Gerät während er meine Jogginghose nach unten zog und begann auch meinen steifen Schwanz zu wichsen. Bald meinte er, er würde gleich abspritzen. Also gingen wir zusammen auf die Toilette. Dort wichste er weiter seinen Schwanz und nach einer Weile spritzte er seinen Saft zielgenau in die Kloschüssel. Nachdem alles draußen war, nahm ich sein erschlaffendes Teil in die Hand und sieh da, das Gerät wurde wieder hart. Ich rieb ein wenig, er nahm ihn mir aus der Hand und begann erneut kräftig zu wichsen. Kurz darauf spritzte er die nächste Ladung in die Kloschüssel. Ausgepumpt ging er gleich nach darauf nach Hause.

2 Wochen später an einen Sonntagnachmittag sahen wir uns zusammen anderen Kumpel ein Fußballspiel der Dorfmannschaft. Nach Spielende fuhren wir mit den Fahrrädern zu einer abgelegenen Scheune, die öfter Samstagabends als Partylocation genutzt wurde. Dort holte ich ihm den Schwanz aus der Hose, kniete mich vor ihm hin und nahm seinen Steifen in den Mund. Es dauerte nicht lange, ich hatte kurz mit dem Lutschen aufgehört und ihn gewichst, da spritzte er heftig ab.

Danach kam der Herbst und der Winter, wir begannen beide unse Lehre, in verschiedenen Berufen, so dass wir uns nur sehr selten begegneten. Es war dann tatsächlich wieder Sommer, als wir uns wieder am Sportplatz begegneten. Wir saßen ziemlich abseits und begannen übers Wichsen zu reden. Damals holte ich mir täglich - genau wie er - einen runter. Er fragte dann ob ich heute schon gewichst hätte. Tatsächlich hatte ich noch nicht und bekam sofort Lust. Meine Eltern waren im Urlaub, also fuhren wir heim zu mir und gingen in mein Zimmer. Dort zogen wir uns beide nackt aus und legten uns auf mein Bett und begannen uns gegenseitig zu wichsen, auch zu lutschen und die Schwänze aneinander zu reiben. Sein großer Schwanz zusammen mit meinem kleinen, das machte mich sehr geil. Er wichste nun meinen Schwanz schneller und stöhnend kam es mir und er hielt mir ihn so, dass ich alles auf meinen Bauch spritzte. Ich wischte mir den Bauch ab und er ging zum Waschbecken. Ich kam nach und sah ihn wie er sich seinen steifen Riemen wichste und schließlich ins Waschbecken spritzte.

Das wars dann mit unseren jugendlichen Wichstreffen.

Vorgänger "mein allererster Orgasmus" lesen

Fortsetzung "ein unerwarteter Anruf" lesen

Mehr Stories von uwejoe

Kommentare

  • fiatlux2000
    fiatlux2000 am 04.03.2024, 15:55:02
    Schade, wenn es dann vorbei war...
  • tigerente63
    tigerente63 am 04.03.2024, 08:24:24
  • 7homer4
    7homer4 am 03.03.2024, 15:19:07
  • Frank,198cm,40j
    Frank,198cm,40j am 03.03.2024, 14:59:30
  • mario45cam
    mario45cam am 02.03.2024, 07:34:53
    Ja solche ähnliche Erinnerung habe ich auch, war eine geile Zeit
Du darfst diesen Beitrag leider nicht kommentieren!