Story: Der Kollege TEIL 2

Textdarstellung normal invers Retro | Textgröße A A A
von Peterbigeil am 10.12.2023, 09:13:49 in Das erste Mal (Er+Er)

Der Kollege TEIL 2

Gerd wartet meine Antwort gar nicht ab, sondern knöpft seine Jeans auf und zieht sie langsam runter, so als sei es völlig normal, sich vor einem Arbeitskollegen nackig zu machen.

Ich muss zugeben, dass mich die Situation erregt, mein Herzschlag sich stark beschleunigt, so wie damals als Heranwachsender, wenn ich heimlich in ein Pornokino gegangen bin oder mich mit einem Kumpel zum gemeinsamen Wichsen getroffen hatte, es fühlte sich ganz genauso an.

Gerd legt seine Jeans über den Sessel neben dem Sofa und während er sich runterbeugt und die Hose ablegt, starre ich ihm auf seinen festen kleinen Hintern, den ich durch den transparenten Nylonslip wunderbar sehen kann. Gerd steht sehr dicht vor mir, während er sein Oberhemd aufknöpft und schon nach dem dritten Knopf kann ich erkennen, dass er unter dem Hemd ein schwarzes Nylon Top trägt und zwar passend zum Slip, recht kurz und bauchfrei. Er grinst mich an und ich habe das Gefühl, dass er sich gerade sehr wohl fühlt und es ihn richtig aufgeilt, sich vor mir auszuziehen.

Gerd legt auch das Oberhemd über den Sessel, um sich danach lang auf das Sofa zu legen, wie ein Anschauungsobjekt. Jetzt sehe ich auch, dass sein Schwanz hart und groß im Damenslip steht. Ich stehe da mit offenem Mund und weiß nicht, was ich sagen oder tun soll.

Er scheint meine Unentschlossenheit zu bemerken und sagt, dass ich alles was ich sehe, auch anfassen kann. Darüber hinaus dürfte ich es nicht nur anfassen, sondern auch in den Mund nehmen. Ich stehe vor dem Sofa und schaue mir den Körper meines Kollegen genau an. Mir ist auf der Arbeit nie aufgefallen, dass er so schlank und durchtrainiert ist. Ich würde mal behaupten, dass er kein Gramm Fett zu viel hat und nicht ein einziges Haar (Kopfhaar ausgenommen) am Körper. Sein schwarzes Nylon Top sieht echt sexy aus, zumal seine Nippel hart sind und durch den Stoff drücken, was sehr feminin aussieht.

Ich weiß auch nicht, was mich geritten hat, da ich bis auf pubertäre Onkel Doktor Spielchen mit Freunden und meinem Cousin, keine gleichgeschlechtlichen Erfahrungen bisher gesammelt habe. Wie selbstverständlich knie ich mich direkt vor dem Sofa hin und berühre seine steifen Nippel. Ich umkreise sie mit meinen Fingern und ziehe leicht daran. Dann neige ich meinen Kopf runter und lecke über den geilen Stoff, sauge an seinen Nippeln, knabbere und ziehe an ihnen.

Als ich kurz Gerd ins Gesicht sehe, stelle ich fest, dass er die Augen geschlossen hat und leicht stöhnt. Ich weiß gar nicht, warum ich mich zuerst um die Nippel gekümmert habe, wahrscheinlich weil meine Brustwarzen so super empfindlich sind und ich eigentlich nie wichse, ohne mir dabei auch an den Nippeln zu spielen. Seine mussten auch empfindlich sein, sonst hätten sie nicht so steif aufgerichtet sich unter dem geilen Top abgezeichnet. Seine Reaktion zeigt mir, dass ich mit meiner Einschätzung genau richtig lag. Ein Blick nach unten bestätigt das noch mehr…seine Schwanzspitze schaut oben aus dem Nylonslip heraus. Seine Vorhaut hat schon die Hälfte seiner Bilderbuch Eichel freigegeben. Was für ein geiler Anblick!

Ich werde geradezu magisch von seinem Schwanz angezogen, es ist zum Teil Neugier…wie fühlt sich so ein fremder Schwanz in meiner Hand an zum anderen ist es blanke Geilheit, denn mein Schwanz ist hart und groß und drückt gegen den Jeansstoff. Ziehe ich mich jetzt auch einfach aus oder kümmere ich mich erstmal nur um Gerd, der gerade so richtig zu genießen scheint, der immer noch stöhnt und seine Augen geschlossen hat.

Ich fasse, als wäre es das Normalste auf der Welt, meinem Kollegen direkt an die Schwanzspitze. Fühle seine Eichel in meiner Hand, die vom Vorsaft schon sehr feucht ist und ziehe vorsichtig seine Vorhaut ganz zurück. Ich greife in seinen scharfen Nylonslip und fasse seine Eier an. Sein Sack ist fest und zusammengezogen und ich spüre große feste Eier. Als ich anfange sie zu massieren, wird das Stöhnen von Gerd lauter und er sagt „du geile Sau du, warum haben wir das nicht schon viel früher gemacht? Wie häufig waren wir zusammen noch im Büro, während alle Kollegen schon zu Hause vor der Glotze saßen. Was hätten wir schön auf den Schreibtischen rumgeilen können, uns blasen und ficken können.“ Nach den Worten kann ich nicht mehr anders, ich ziehe den transparenten Slip runter und stülpe meinen Mund über seine jetzt ganz frei liegende große Eichel. Oh man, was für ein geiles Gefühl, einen Schwanz im Mund zu haben. Seiner hat bestimmt 18 oder gar 19 Zentimeter, ich glaube nicht, dass ich ihn bis Anschlag nehmen kann, so wie ich es mir schon häufiger in Gay Pornos auf YOUPORN angesehen habe.

Ich bin so mega aufgeregt und so super geil, dass ich mir den Schwanz komplett nehme, immer noch ein paar Zentimeter mehr, bis ich anfange zu würgen. Dann komme ich wieder hoch mit meinem Kopf, spüre aber plötzlich die Hände von Gerd an meinem Hinterkopf, die mich mit Druck wieder auf seinen Schwanz drücken und zwar viel tiefer als zuvor…ich spüre sein fettes Fickrohr in meiner Kehle, bekomme kaum Luft und muss würgen. Gerd lässt zu, dass ich wieder mit meinem Kopf hoch komme, um etwas Luft zu schnappen, um mich dann wieder gleich hart auf seinen Schwanz zu drücken.

Dann fickt er quasi meinen Kopf, immer und immer wieder. Anfangs hatte ich Panik, aber jetzt merke ich, wie geil es mich macht. Ich vergesse alles um mich herum, ich bin Gerd total ausgeliefert und es macht mich geil, Bin ich etwa total devot? Bin ich schwul? 1000 Dinge gehen mir durch den Kopf, während dieser seinen Schwanz fickt. Ich gerate richtig in Ekstase und habe das Gefühl jeden Moment pinkeln oder abspritzen zu müssen. Dann sagt Gerd: „Du geile Drecksau, fick mich schön mit deiner Maulfotze, stell dir vor deine Frau würde dich jetzt so sehen, völlig hörig diesem Kerl, der ihren Ehemann mal so richtig durchfickt und gleich sein Ehemaul mit Bullensamen abfüllt.“

Im nächsten Moment spritzt Gerd ab. Ich will mich aus der Situation befreien, aber er hält meinen Kopf fest und drückt ihn hart auf seinen fetten Schwanz…ich muss alles aufnehmen, sein Sperma kommt in mehreren Schüben und ich habe keine Chance mich zu befreien. Wie eine Hure muss ich alles schlucken.

Was sagt Ihr zu meinen Erlebnissen? Wollt Ihr noch mehr hören? Wollt Ihr wissen, wie es weiter ging mit Gerd?

Vorgänger "Der Kollege" lesen

Fortsetzung "Der Kollege TEIL 3" lesen

Mehr Stories von Peterbigeil

Kommentare

  • amano
    amano am 26.02.2024, 14:17:49
    Sehr geile geschichte. so ein ähnliches erlebnis hatte ich auch, aber ohne DW, seitdem brauche ich es immer wieder.
  • amano
    amano am 26.02.2024, 14:11:09
    Sehr geile geschichte. so ein ähnliches erlebnis hatte ich auch, aber ohne DW, seitdem brauche ich es immer wieder.
  • 7homer4
    7homer4 am 22.12.2023, 00:06:26
  • kreuzas
    kreuzas am 17.12.2023, 07:56:37
    Deine Story zeigt wie geil der Sex unter Männern sein kann
    ja, irgendwie viel freier und ungezwungener am 17.12.2023, 10:29:38
  • Stein1975
    Stein1975 am 16.12.2023, 18:36:42
    Geiles Erlebnis
  • Finn1965
    Finn1965 am 16.12.2023, 18:23:00
    Oh ja, spannend und geil
  • Onlysexmuc
    Onlysexmuc am 15.12.2023, 09:10:21
    Teil 1 und Teil 2 sehr gut geschrieben und macht mich scharf. Beim lesen wird auch mein Schwanz sofort steif.
    das höre ich super gerne, danke für das feedback! Ach an alle Anderen gerichtet: DANKE für Eure Kommentare am 15.12.2023, 10:56:21
  • Anonym
    von einem Mitglied am 14.12.2023, 19:33:09
  • mischa_ist_da
    mischa_ist_da am 12.12.2023, 10:26:57
    Richtig geil
  • Robin69
    Robin69 am 11.12.2023, 12:14:56
    Sehr schön geschrieben. Ich liebe DWT
  • fick_mich
    fick_mich am 11.12.2023, 08:33:32
    klingt spannend!!
  • Bi-Curious72
    Bi-Curious72 am 11.12.2023, 00:05:57
    Sehr geile Geschichte
  • pss
    pss am 10.12.2023, 19:27:18
    klar will ich wissen wie Eure geile Begegnung denn weiter gegangen ist ;-)
  • Bi-Curious72
    Bi-Curious72 am 10.12.2023, 18:36:26
    Sehr geile Geschichte
  • Zarterloewe
    Zarterloewe am 10.12.2023, 17:17:44
    Oh ja
  • ooebiried
    ooebiried am 10.12.2023, 16:57:51
    Geile Story. Bin gespannt wie es weiter geht.
Du darfst diesen Beitrag leider nicht kommentieren!