Story: Pissy wird im Pornokino als Schlucknutte vorgeführt

Textdarstellung normal invers Retro | Textgröße A A A
von Pipifrau am 5.12.2023, 13:05:49 in Extrem & Bizarr

Pissy wird im Pornokino als Schlucknutte vorgeführt

Das Geld reichte bei uns hinten und vorne nicht. Nach langem Zögern hatte meine sexuell fast tabulose Ehefrau, die nur Pissy genannt wurde, sich deshalb bereiterklärt, in einem Sexkino mit einer Glory Hole Kabine fremde Männer auszulutschen und deren Sperma zu schlucken.

Der Eintritt in das Kino kostete zwar 50 €, aber neben geilen Pornofilmen gab es Bier ohne Limit und die Kerle, überwiegend Männer so ab Mitte 50, konnten sich dann jederzeit am Glory Hole erleichtern und einer Amateurnutte, meistens normale Ehefrauen mit Geldsorgen, in den Mund spritzen.

Und es gab immer eineSchluckgarantie. Da das Blasen mit einer kleinen Webcam aufgenommen und auf eine kleinere Leinwand neben dem eigentlichen Pornofilm übertragen wurde, konnten die Zuschauer auch genau sehen, ob die Frau auch wirklich den Ergus schluckte. 30 € gab es je Schwanz dafür an Entlohnung. Zweitspritzer mussten aber 20 € zusätzlich zahlen.

Ich hatte dann einen Termin für einen Freitag von 21 Uhr an bis zum Kinoschluss gegen 24 Uhr abmachen können. Freitag schien mir gut gewählt zu sein, weil da sicher die meisten Kerle in so ein Kino gingen und ihren Schwanz erleichtern wollten.

An besagtem Freitag ließ ich Pissy erstmal ordentlich vorglühen. Sie trank am liebsten einen Mischung aus 1/3 Whisky und 2/3 Cola. Nach 3 Gläsern war sie schon richtig aufgekratzt.

Los, zieh dir jetzt mal deine Nuttensachen fürs Pornokino an. Nimm deinen roten Strapse, deinen Tittenhebe und die schwarzen Netztstrümpfe. Höschen kannst du gleich weglassen Spart nachher Zeit, wenn du erstmal vorgeführt wirst. Wir müssen jetzt gleich los. Beeil dich. Lippenstift aber nicht vergessen. Deine Nägel sind ja noch schön nuttig lackiert. Deine Votze hast du doch schon ausrasiert, oder?

Ja, meine Votze ist jetzt total kahl. Aber sieht die denn am Glory Hole überhaupt jemand?

Na ja, ich werde dich im Kino erstmal den Männern in deinem Nuttenoutfit präsentieren und du wirst dann vor allen Leuten bei einem deine Blas- und Schluckkünste zeigen. Will ja niemand die Katze im Sack kaufen, oder wie das heißt. Und immer dran denken, dass du für jeden ausgelutschten Schwanz 30 € bekommst. Bei 20 Kerlen wären das 600 €. Zeig dich also von deiner besten Seite.

Nach kurzer Fahrt kamen wir dann vorm Kino an. Das Licht war etwas schummrig und etwa 30 Männer waren im Kino. Der gerade laufende Piss-Porno wurde angehalten und ich führte meine Frau Pissy in ihrem nuttigen outfit zur kleinen Bühne vor der Leinwand.

Alle mal herhören. Das ist mein Weib. Sie hört auf den Namen Pissy und will euch nachher euren Saft aus den Länden holen.

Schluckt deine Frau auch? Kann man auf der kleinen Leinwand unter der großen Leinwand mit dem Film nicht immer genau sehen.

Natürlich, die schluckt alles bis zum letzten Tropfen und kann nie genug Sperma kriegen. Sag selbst Pissy.

Ja, ich mag Sperma schlucken. Egal wieviel ihr mir in meinen Mund spritzt.

Nimmst du auch ungewaschene Schwänze in dein Maul?

Ja, ich nehme jeden Schwanz rein. Er darf auch ungewaschen sein.

Ich schaltete mich ein.

Ihr sollt natürlich nicht die Katze im Sack kaufen. Pissy wird jetzt einem von euch hier auf der Bühne den Schwanz blasen und vor aller Augen den Erguss schlucken. Ist das ein Angebot?

Super. Geile Sau. Nimm mich, Pissy.

Moment, meine Frau zieht sich jetzt hier erstmal aus. Und dann hole ich einen von euch nach oben hoch und den bläst sie dann vor euch allen. Los Pissy, zieh deinen Rock aus und leg die Bluse ab.

Aufreizend bewegte meine Frau sich nach vorn, fuhr sich mit ihrer Zunge provolativ über ihre Lippen, legte dann betont langsam ihren roten Lederrock ab, öffnete ihre durchsichtige Bluse und stand dann nur noch mit ihrer Reizwäsche bekleidet vor den Männern.

So, und nun dreh dich um, zieh dein Höschen runter und und zeige ihnen deinen geilen Arsch.

Pissy gehorchte, drehte den Männern ihr Hinterteil zu und zog sich dann ihr im Schritt offenes Höschen langsam über ihre prallen Arschbacken.

So, und jetzt zieh deine Arschbacken schön auseinander. Die Männer wollen in dein Arschloch gucken können

Die meisten Männer im Kino hatten schon ihre Hände an ihrem Schwanz und wichsten sich.

Pissy spreizte ihre Backen und langsam öffnete sich ihr Kackloch. Vom Arschficken mit mir war ihr Loch ja auch gut eingeritten und schnell war es bestimmt 4 cm breit.

Wieder schaltete ich mich ein und sprach die Männer an..

Wichsen könnt ihr gerne, aber abspritzen sollt und wollt ihr nachher ja sicher in ihren Mund. Ihr wollte doch eure 50 € nicht in die eigene Hose spritzen, oder? Aber ok, Pissy ist jetzt bereit und ich denk

mal, du hier ganz vorne kommst jetzt einfach mal hoch und stellst dich vor meine Frau. Und du Pissy, hock dich schon mal hin. Der nächste Schwanz ist deiner und dann zeigst du uns, was du kannst.

Während Pissy in die Hocke ging, kam der Mann nach oben.

Hallo, wer bist du denn und wie alt bist du?

Ja, hallo, ich bin der Jochen und 69 Jaher alt.

Ok, Jochen. Dann lass dir jetzt von Pissy deine Hose runterziehen und deinen hoffentlich gutgefüllten Schwanz rausholen. Ich hoffe, du magst es, hier vor allen Leuten einen geblasen zu bekommen.

Auf jeden Fall. Ich bin schon ganz scharf auf Pissys Mund.

Na dann, Pissy, jetzt bist du dran.

Meine Frau hockte sich vor Jochen hin, öffnete ihm seine lange Hose, zog seinen Slip runter und steckte sich ohne Scheu den Schwanz in ihern Mund.

Sie blies eine ganze Weile, aber nichts passierte.

Steck mir deinen Finger in mein Arschloch, stöhnte Jochen. Ich brauch es immer etwas härter.

Pissy guckte kurz zu mir hin und als ich nickte, steckte sie ihren linken Zeigefinger in Jochens Poloch und schob ihn immer schneller und immer tiefer hin und her.

Jochens Schwanz wurde auch schon größer, aber der Abgang seines Spermas kam noch immer nicht. Pissy blies noch doller und tat wirklich was sie konnte. Aber es passierte nichts.

Was kann meine Frau denn noch tun?

Wenn sie mir erstmal kurz mein Arschloch lecken könnte, dann geht es wahrscheinlich ganz schnell. Ich brauch es in meinem Alter eben etwas perverser. Ich geb ihr auch 50 € extra. Ok?

Na klar macht sie das. Macht sie bei mir auch gerne. Oder Pissy?

Wenn du es willst, dann mach ich das eben.

Richtig glücklich sah sie nicht aus, aber sie war gehorsam und tat das, was ich von ihr verlangte.

Du hast es gehört, Jochen. Sie steckt dir ihre Zunge in dein Arschloch rein und dann kommst du hoffentlich zum Abgang. Die anderen Männer hier wollen ja auch mal drankommen. Dann geh jetzt in

Hündchenhaltung, damit Pissy loslegen kann.

Jochen hockte sich sofort in Hündchenhaltung hin und streckte seinen Arsch nach oben.

Pissy hatte sich schon hinter ihn gehockt und führte ihre Zunge an sein Poloch ran. Sie leckte das weit geöffnete Loch und drang mit iher Zunge tief hinein. Plötzlich gab es ein langanhaltendes Gerausch. Ein Furz hatte sich aus Jochens Darm gelöst und nebelte Pissys Mund und Gesicht ein. Etwas angewidert zog sie iher Zunge zurück, wedelte mit ihrer Hand die Pupswolke weg und machte einen nicht gerade begeisterten Gesichtsausdruck. Mit zwei Fingern hielt sie sich ihre Nase zu und guckte mich fragend an.

Es ist doch nur ein Furz, Pissy. Stell dich nicht so an. Leck das Arschloch schön weiter, sonst wird Jochen nie fertig.

Etwas unwillig beugte sie sich mit ihrer Zunge wieder zum Poloch und leckte weiter. Sie war eben doch eine gehorsame Ehesau.

Plötzlich schrie Jochen laut auf.

Los, nimm jetzt meinen Schwanz in dein Maul, du geile Sau. Ich muss abspritzen.

Sofort nahm Pissy seinen Kolben in ihren Mund, blies noch einmal kräftig und da ergoss sich die Ficksahne aus Jochens Schwanz auch schon in ihr Fickmaul. Immer und immer wieder rammte Jochen seinen dicken Schwengel in ihren Schluckmund und Pissy hatte Mühe, die Unmengen von Sperma zu schlucken, schaffte es aber doch, Jochens Sperma komplett zu schlucken, ohne dass ihr etwas aus ihrem Blasmund tropfte.

Jochen machte einen zufriedenen Gesichtsausdruck.

Ich hoffe, dass du öfter hierher kommst, Pissy. Du bist eine wunderbare Arschleckerin und dir könnte ich meinen Saft täglich in dein Maul spritzen. Danke, du geile Sau. Auch dafür, dass ich dir in dein hübsches Gesicht furzen durfte.
Jetzt schaltete ich mich ein.

Schön, dass es die gefallen hat, Jochen. Ja. ich werde Pissy sicher öfter hier vorführen und zur Benutzung freigeben. Aber jetzt sollen erstmal die anderen Männer ihren Lutschmund testen und sie mit ihrem Eierlikör verwöhnen. So Pissy, du gehst jetzt zum Glory Hole und kannst da erstmal eine Dose Whisky-Cola austrinken und dann machst du schön alle Schwänze leer, die dir durch die Öffnung angeboten werden. Ich glaube, die Männer hier sind jetzt richtig scharf auf einen geilen Abgang. Ab mit dir, du Dreckstück!

Mehr Stories von Pipifrau

Kommentare

  • RonnyBonny
    RonnyBonny am 14.01.2024, 01:09:36
    Wow, echt cool die Geschichte. Soone Fick Ehefrau wie deine hätte ich auch sehr gerne. Schon cool wenn sie quasi alles mitmacht was du ihr sagt.
  • MarkusKA
    MarkusKA am 07.12.2023, 19:29:10
  • nackter55
    nackter55 am 06.12.2023, 11:05:36
    sehr geile Story
Du darfst diesen Beitrag leider nicht kommentieren!