Lade…

Story: Wahre Geschichte: Benutzt und ausgesaugt!

Textdarstellung normal invers Retro | Textgröße A A A
von Tim6464 am 29.9.2018, 18:32:51 in Sie+Er

Wahre Geschichte: Benutzt und ausgesaugt!

Liebe 💕Leserinnen und Leseer, liebe 💕Gleichgesinnte,
dies ist eine wahre Geschichte, die sich an der Autobahnraststätte Reinböllen vor einem Jahr zugetragen hat. Da ich stetig geil bin, gehe ich hin und wieder auch mal in Pornokinos. Als ich von Koblenz nach Ludwigshafen unterwegs war, sag ich an der Autobahn das Schild 18+! . Neugierig bin ich an der Ausfahrt heraus gefahren und habe über eine holprige Straße und einen Parkplatz das Kino erreicht. Eine junge Dame, ca, 22-28 Jahre hat mich herzlich begrüßt. Rechts ging es zu den Videokabinen, die ich zu erst aufgesucht habe. Die Filme waren nicht schlecht und haben mich extrem geil gemacht. Beim schauen der Videos, hatte ich meine Hose heruntergelassen und meine rasierten Eier gekrault und den beschnittenen Schwanz gewixt.
Allerdings, wollte ich nicht einfach so abspritzten.
Die junge Frau am Tresen hatte es mir angetan. Sie hatte ein hübsches Gesicht, schöne Augen, braune halblange Haare, die zurückgesteckt waren und schöne Brüste.
Sie war ca. 170 groß und hatte eine geile Figur sowie einen schönen Po.
Letztlich hätte ich gerne sie gevögelt. Aber wie sollte ich das anstellen. Und im übrigen bin ich keine Schönheit und schon etwas reifer.
Dennoch lies mich die Vorstellung - aufgegeilt von den Videos - diese junge Dame vielleicht flachlegen zu dürfen nicht mehr los.
Ich zog mich wieder an und verließ meine Kabine. Im Eingangsbereich hörte ich gerade mehrere Stimmen und wartete, bis die Bsucher wieder weg waren.
Dann machte ich mich mutig auf, die junge Dame zu beobachten und zu fragen. Im Laden waren schöne Videos, Bücher, Kleider und Spielzeug zum Kauf angeboten. Die verschiedenen Dildos waren richtig geil anzusehen.
Nachdem ich den einen und anderen angefasst und betrachtet hatte, stand plötzlich die jung Dame hinter mir. „Ist das dass richtige Spielzeug für Dich.“ Oh, nein, antwortete ich verlegen und mit einem rotwerdenen Kopf. „Ich brauch ewas anderes?“. Aber schön sind die Dinger schön und sie sehen so echt aus! „Ja, und sie machen auch richtig Spaß“ Vor allem dieser Große, dich hier“.
„Wieso weißt du das? Warum? Nutzt Du einen Dildo? Hast Du keinen Freund?“
„Du kannst Fragen stellen!“ „Natürlich habe ich Freunde! Aber, manchmal mache ich es mir selber und im übrigen ist dies auch ein besonderes Prachtexemplar!“
„Aber nun zurück zu Dir! Was suchst Du wirklich?“
Du, wie soll ich es sagen.“ ich bin auf der Durchreise und Mega geil! Die Filme haben mich noch mehr ausgeheilt! Um direkt zu sein. ich würde Dich gerne flachlegen“
Ha.ha.ha. .
Du das glaube ich dir sogar! Aber ich habe hier zutun und mein Chef würde mich feuern, wenn ich mit den Kunden hier ficke!
Ich war über ihre direkte Sprache und ihre nette Art richtig angetan!
„Du bist eine tolle Frau. Nicht nur weil Du sehr gut aussiehst, sondern weil Du auch so offen und ehrlich bist „. „Danke für Dein Kompliment“ „Du kommst aber auch sehr sympathisch rüber! „
Schade, dass ich Dir mein Spielzeug leider nicht zeigen kann“. Es hätte Dir bestimmt gefallen, denn diese Dildo - ich zeigte auf den von ihr bevorzugten Dildo - könnte ein Ebenbold sein!“
„Du bist aber von Dir überzeugt“ ha.ha.ha.
„Aber zeigen, kannst Du mir Ihn schon. das hat mir mein Chef nicht verboten, die Kunden richtig zu beraten.“
Ohne zu zögern, öffnete ich meine Hose und Zog sie mit Slip herunter. Der Laden war weiterhin leer. Mein Schwanz, der durch das Gespräch schon erregt war, schnellte hervor!
„Wau!, Du hast wirklich nicht übertrieben. Der ist schön groß und dick! Und geile Eier hast du auch! Es würde mich schon reizen, aber Dienst ist Dienst und Bier ist Bier!
Aber. Wir haben auch ein schönes PornoKino mit Kabinen, Nischen und einem Darkroom. Eben habe ich als einzige ein Paar hineingelassen. Vielleicht hast Du Glück, und darfst die beiden unterstützen.
„Was kostet der Eintritt? € 12,50.
„Hier hast du 20 € für das geile Gespräch und den Hinweis.“
Ich zog mich dabei an und sie verschwand zum Tresen. „Warte, ich lasse Dich rein.“
Im Kino war es extrem dunkel und meine Augen mussten sich erst darauf einstellen. Ich ging den Gang entlang und kam zu den Kabinen mit Glory Hole, die jedoch alle offen standen und leer waren. Rechts war eine größerer Raum mit einem Großbildschirm und einer schönen großen Wohnlandschaft. Aber auch da, war das Paar nicht. Neben diesem besagten Raum war noch eine Tür, die angelehnt war. Ich öffnete dies und sah das Paar!
Sie wurde gerade von hinten gefickt und hatte ihre Bluse 👚 geöffnet, sodass man ihre schönen geilen Brüste Wippen sah. Ich blieb in der Tür stehen und schaute ihnen eine Weile zu. Da sie offensichtlich nichts dagegen hatten, trat ich einen Schritt näher und öffnete meine Hose. Erregt war ich ja schon und mein Schwanz stand! Langsam fing ich an meinen Schwanz zu wichsen ohne meinen Blick von den beiden zu lassen. Sie waren ca. Anfang - bis Mitte 30, hatten normale Figuren.
Als die Frau meinen Schwanz sah, winkte sie mich zu sich und nahm meinen Schwanz ohne Vorwarnung gleich in den Mund 👄.
Sie saugte und lutschte an der Eichel und massierte meine Eier und das sehr gekonnt und mit großem Eifer. „Oh ist das geil.“ Sie stöhnte durch das wilde Ficken Ihres Partners, der es wohl geil fand, dass seine „Frau“ einem wildfremden Mann den Schwanz bläst.
Mein Schwanz wurde immer fester und pulsierte ihn ihrem Mund. Ich fing an sie in den Mund zu ficken und massierte dabei ihre schönen Titten. Das ganze Geschehen und die Vorgeschichte hatten mich so geik gemacht, dass ich merkte, dass mein Sperma zu kochen anfing.
Es war ein so schönes Gefühl, ausgesaugt zu werden.
Mein Schwanz fing immer heftiger an zu Zucken und ich wollte sie noch vor meinem Orgasmus warnen, aber sie saugte noch wilder und massierte fest die Eier.
Ich konnte nicht mehr uns entlud mich Inn mehreren Schüben in ihrem Mund. Sie schluckte mein gesamtes Sperma herunter.
Ich war richtig fertig.
Ich bedankte mich bei den beiden und zog mich an und ging hinaus.
Die junge Frau lächelte mich an und fragte „ und war es erfolgreich? Bist du zu deinem Fick gekommen?
Nein, das nicht, aber ich habe meine Eier leer gesaugt bekommen und das war einfach super.
Wenn Du am Dienstag wieder da sein kannst, gehe ich mit Dir rein! Versprochen. Und ich lass dich ran. Denn ich will Deinen Freudenstab mal richtig testen.

Das habe ich auch getan. Aber das könnt Ihr später lesen.

Fortsetzung "Anja und ihre Vorlieben" lesen

Stichworte

eier, schwanz, sperma, titten

Mehr Stories von Tim6464

Kommentare

  • kaprafun
    kaprafun am 07.10.2018, 14:15:47
  • blusher
    blusher am 06.10.2018, 14:56:14
  • Merlin167
    Merlin167 am 03.10.2018, 12:09:06
  • old+70
    old+70 am 02.10.2018, 17:40:44
  • hardl123
    hardl123 am 02.10.2018, 10:36:35
    so ein Erlebnis hatte ich leider noch nie
  • kommandant
    kommandant am 01.10.2018, 18:07:37
  • fiatlux2000
    fiatlux2000 am 01.10.2018, 16:59:08
    Ich kenne das Kino... So eine geile Begegnung hatte ich aber noch nicht, muss dringend mal wieder hin.Freue mich schon auf deine Fortsetzung.
  • joker
    joker am 30.09.2018, 15:17:39
    Wow, geile Geschichte
Du darfst diesen Beitrag leider nicht kommentieren!