Story: Anne´s Trainingsstunde Teil2

Textdarstellung normal invers Retro | Textgröße A A A
von johnholmes1312 am 10.5.2024, 14:17:19 in Gruppensex

Anne´s Trainingsstunde Teil2

Bill und Frank massierten ihre Schwänze und kraulten ihre Eier während Bob Anne heftig und tief durchfickte. Beide schwarzen Schwänze glänzten und waren steinhart. Die Vorfreude der beiden konnte man schon bald an den ersten Tropfen die aus ihren prallen Eicheln tropften erkennen.

Anne hockte nun auf Bobs Schwanz und genoß in tiefen "Squats" seinen Schwanz. Immer wieder klatschten seine Eier laut gegen ihren geilen Arsch wenn sie den Hub beendete. Anne stöhnte dabei jedesmal laut auf. "So ihr beiden dann kommt mal rein!" sagte Anne. Bill kam von hinten über sie und stellte sich über ihren Arsch. Er zog seine Vorheut zurück und seine übergroße herrliche Eichel kam zum Vorschein. Er setzte sie direkt auf Anne süßes Loch und schob langsam aber ebständig seinen fetten Schwanz in ihr bereites Arschloch hinein. Bob konnte spüren wie Bill in sie eindrang, schließlich war aufgrund der Größe beider Schwänze nicht mehr viel zwischen Ihnen. Bob umarmte Anne und zog sie an sich heran. Mit einem tiefen Zungenkuss gab Anne Bob zu verstehen wie sehr sie ihn liebte. Bill legte sich auf ihren Rücken und griff von hinten an ihre Brüste und begann diese feste zu kneten.Frank machte sich bereit. Er Hockte sich mit seinem Prachtriemen zwischen die Beine der beiden schwarzen Bullen und schob seinen Prügel an Bills Schaft vorbei direkt mit in ihre Arschvotze. Annes Lippen gaben nach, die Schmierung der Schwänze wirkte und Frank konnte mühelos in sei eindringen. Was für ein geiles Gefühl - Anne schrie auf als alle drei gleichzeitig bis zum Anschlag ihre Schwänze in sie einführten.

Die Bullen begannen nun in einem nicht enden wollenden Takt wie Maschinen Anne durchzuficken immer wieder und wieder drangen ihre harten zum Bersten gespannten Schwänze in perfakter Abstimmunn in ihre prachtvolle Votze und engen Arsch. Bill und Frank nahmen dabei keine Rücksicht auf die Enge ihres Arsches und so wollte sie es ja auch schließlich. Anne war ein geiles Luder. Mit ihr zu ficken war jedes Mal für jeden einzelnen von Ihnen ein tolles Erlebnis.

Als sie sich das erste mal zusammen ihr ergossen vergingen 3 Stunden. Ihre Möse und Arsch waren knallrot als der überlaufende Saft aus den Löchern lief. Die durchtrainierten Bullen zogen ihre Schwänze aus Anne heraus. Anne klingelte eine Maid herbei welche ihnen Handtücher und Getränke zur Erfrischung bringen sollte. Die Maid kam kurz darauf und brachte die Bestellung.

Als sie das Schlafzimmer betrat und die Prachtkerle mit ihren langen Pimmeln sah blitze es sofort in ihren Augen. Anne bemerkte ihre Geilheit und sagte"Du kannst gerne ihre Schwänze lutschen wenn du magst. es ist noch genug Saft dran. Aber gefickt werde ich hier nur, verstanden?" Das ließ sich die Maid nicht zweimal sagen, sie hockte sich vor die 3 und begann an Bobs Riesenpimmel zu lecken. Sein heißes Sperma schmeckte phantastisch. Frank und und Bill nutzen die Gelegenheit und legten sich zurück zu Anne aus Bett. Frank hockte sich zwischen Annes Schenkel nahm die Beine an den Fesseln hoch und spreizte ihre Beine weit auf. Sein Schwanz konnte er mit einer Bewegung in sie einführen. Bobs Sperma nutzte er dabei als Gleithilfe- Schlammschieben war das Größte. Bill kniete neben Anne Gesicht, so daß sie gleichzeitig seinen Schwanz saugen konnte. Bill fickte sie hart und tief. Schon nach kurzer Zeit schäumte das Restsperma aus Anne Möse, das ermunterte Bill seine nächste Ladung tief in Ihr zu versenken. Ein riesiger Schwall heißen Sparmas ergoss sich in Anne. Wer nun meint das damit Franks Fickrunde vorbei war der irrte. Sofort nachdem er abgespritzt hatte began er erneut sie tief und heftig zu ficken. "Los du verdammter Hurensohn fick mich" schrie Anne wie von Sinnen " Gib mir deinen heißen Saft du Hund, FICK MICH wie du noch nie gefickt hast." Das munterte Frank zur Höchstleistung. Sein Schwanz schwoll erneut in ihr an und er konnte wieder ohne Probleme tief in sie bis zum Anschlag eindringen.

Während dieser Ficksession hatte die Maid Bob bis kurz vor den Abschuß geblasen. So tief sie konnte nahm sie seinen SChwanz in den Mund und wollte sein heißes Sperma aus seinen Eiern heraussaugen. " Langsam Lady, so schnell geht das hier nicht. Ich spritze nur in die Chefin", " Hey Maid ich sags dir - Sein Saft gehört mir, saugen ja aber der Saft gehört mir" rief Anne der Maid zu. Die Maid gehorchte und ließ ab.

Bob wollte non wieder zu Anne und den beiden anderen, sein Schwanz der kurz vor der Explosion stand wollte nun wieder in Annes Fotze.

Fortsetzung folgt smile.gif

Vorgänger "Anne's Trainingsstunde" lesen

Mehr Stories von johnholmes1312

Kommentare

    Du darfst diesen Beitrag leider nicht kommentieren!