Story: Dreier mit dem AuPair

Textdarstellung normal invers Retro | Textgröße A A A
von mike199 am 5.4.2019, 20:16:03 in Dreier

Dreier mit dem AuPair

vollkommen gleichgültig, wie es dazu gekommen war. Nur das Hier und Jetzt zählte, und das war geil.

Cory ließ sich aber nicht aufs Abstellgleis schieben. Er kniff Sonja kurz und kräftig in die Titten, wie um ihr zu zeigen, dass er auch noch da war. Das war es dann, was ihr den Rest gab … völlig überraschend kam sie, in einer Weise, die härter war als sonst, aber nicht unangenehm, sondern heftig, schamlos, rein sexuell. Ein Tornado eines Orgasmus wütete in ihrem Körper und ließ sie mehrere Minuten nicht aus seinen eisernen Klauen. Sonja wusste nicht wohin mit all dieser Kraft; sie hatte fast das Gefühl, der Höhepunkt würde ihren Körper sprengen, doch irgendwann beruhigte sie sich, ihre Muskulatur wurde wieder weich und Sonja wagte es, die Augen zu öffnen. Sie löste sich von den Männern, rollte sich auf die Seite und atmete heftig. Ihr war schwindelig, und eine wohlige Schwere legte sich auf ihren Körper. Fast wären ihr die Augen wieder zu gefallen, aber sie wollte das Abenteuer bis ganz zum Ende erleben.

Sonja legte sich wieder auf den Rücken und beobachtete, wie ihre beiden Liebhaber begannen, sich die Schwänze zu wichsen. Cory ging dabei etwas heftiger vor als Björn. Letzterer liebte es, sich mit langen Stößen, die den ganzen Schaft einschlossen, zu stimulieren, während Cory offenbar kurze heftige Hiebe bevorzugte. Beide Männer knieten auf dem Bett und sahen die erschöpfte Frau an. In ihren Augen glitzerte die Geilheit, und Sonja konnte es kaum fassen … sie spürte, wie auch ihre Lust wieder entflammte. So etwas hatte sie noch nicht erlebt. Also langte sie sich zwischen die Beine, fühlte die warme Nässe, die sich dort ausgebreitet hatte, und rieb sich langsam den Kitzler. Das süße Ziehen hatte ihren Unterleib noch nicht verlassen, und die Show hatte auch den gewünschten Effekt bei ihren Beobachtern. Beide Männer geilten sich an dem aufreizenden Anblick auf und trieben ihre Lust jeweils auf die Spitze. Björn, der Ältere der beiden, war etwas schneller … und mit einem tiefen Seufzer ergoss er eine gewaltige Ladung auf den Bauch seiner Frau, wichste weiter, bis schließlich nichts mehr kam und er sich neben Sonja in die Kissen fallen ließ.

Cory sah diese beiden schönen Menschen an. Der Duft von Sex hing noch in der Luft, und auf ihrer Haut stand der matte Glanz des Abenteuers. Kurz schloss er die Augen; das Bild der offenen Möse der Hausherrin stand ihm so klar vor seinem geistigen Auge, als sei es Realität, und als er die Augen wieder öffnete und sah, wie seine beiden Liebhaber sich gegenseitig streichelten und küssten, war es auch um den jungen Mann geschehen. Der prachtvolle Penis schoss eine Fontäne in die Luft, die auf Sonjas Brüsten landete. Als Björn diese noch warme Sahne auf der Haut seiner Frau verrieb, spürte Cory eine weitere Welle anstürmen, und sein Orgasmus ging nahtlos weiter. Seine Beine zitterten, seine Hand schloss sich fest um seinen Schwanz, und fast schmerzvoll pumpte er bis zum letzten Tropfen alles aus sich hinaus, bis er sich schwer atmend, aber glücklich und befriedigt sinken ließ.

Sie legten sich gemeinsam hin, streichelten einander, küssten sich auch, und Sonja konnte gar nicht richtig fassen, was da gerade geschehen war. Eine simple Situation war etwas Gewaltiges geworden. Was wäre geschehen, wenn Sonja das Schlafzimmer nicht betreten hätte? Hätte Björn sie betrogen, mit einem Mann? Die Frage wollte sie sich jetzt noch nicht stellen. Die Aussicht auf weitere Abenteuer dieser Art prickelte in Sonja, denn nun wusste sie, dass Björn offensichtlich sehr aufgeschlossen war.

Sie hätte es sich nicht träumen lassen, aber sie hatte diesen spontanen Fick zu dritt einfach nur geil gefunden. Jetzt wusste sie, dass sie alle ihre geheimen sexuellen Wünsche auch mit ihrem Mann gemeinsam ausleben konnte. Und da gab es noch so einiges …

Mehr Stories von mike199

Kommentare

    Du darfst diesen Beitrag leider nicht kommentieren!