„Kinderporno“ im Chat?

Uns wird immer wieder mal vorgeworfen, wir würden zu wenig gegen „Kinderpicposter“ in unserem Chat tun.

Tatsächlich reagieren wir nicht nur auf gemeldete Chats und Benutzerprofile, sondern überprüfen auch in unregelmäßigen Abständen stichprobenartig die Uploads der vergangenen 24 Stunden (länger werden im Chat hochgeladene Bilder nicht gespeichert).

Fakt ist jedoch, daß der größte Teil der gemeldeten Bilderuploads und -links gar keine Kinder- oder Jugendpornographie sind. Die Mehrzahl der hochgeladenen Bilder stammt ursprünglich von kommerziellen Webseiten wie Met-Art, FTVGirls, FemJoy etc. Diese Seiten sind gesetzlich dazu verpflichtet, Alters- und Identitätsnachweise ihrer Modelle aufzubewahren (18 U.S.C. § 2257 für Anbieter mit Firmensitz in den USA). Wir gehen daher davon aus, daß die auf diesen Bildern dargestellten Personen tatsächlich bereits volljährig sind, auch wenn sie kindliche Gesichtszüge und einen sehr zierlichen Körperbau aufweisen.

Bilder, die wir nicht eindeutig zuordnen können – in der Regel private „FKK“-Bilder oder Bilder ohne Wasserzeichen, Logo oder Copyrightvermerk – löschen wir von unserem Server und vermerken einen „digitalen Fingerabdruck“ des Bildes in unserer Datenbank, um zu verhindern, daß dasselbe Bild erneut hochgeladen wird. Dasselbe gilt für Bilder, die von .ru-Domains stammen oder einschlägige Begriffe wie z.B. „jailbait“ oder „underage“ in der URL enthalten. Dasselbe machen wir auch bei Bildern, die sexuelle Handlungen mit Tieren zeigen.

Der User, der das Bild hochgeladen oder verlinkt hat, erhält nach unserem Ermessen eine Verwarnung per PM, einen entsprechenden Eintrag in unserer Datenbank (solange dieser aktiv ist kann der User im Chat weder Bilder hochladen noch Links posten) oder auch eine Chat-Sperre für mindestens einen Monat, im Wiederholungsfall auch länger. Und auch wenn uns das immer wieder mal unterstellt wird – es gibt hier keine Sonderbehandlung für zahlende Mitglieder, man kann sich auch nicht von einer Chat-Sperre oder Verwarnung „freikaufen“, indem man Gold!-Mitglied wird.

Nur wenn wir mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit annehmen können, daß es sich bei einem hochgeladenen oder verlinkten Bild tatsächlich um ein Kind, sprich eine Person unter 14 Jahren handelt, besonders wenn eindeutige sexuelle Handlungen zu sehen sind, melden wir den Uploader direkt mit Angabe von dessen IP-Adresse sowie Datum und Uhrzeit an die zuständigen Behörden. Seit Bestehen unseres Chats in seiner derzeitigen Form war dies allerdings gerade einmal 3 oder 4 mal erforderlich.

Wir gehen also durchaus auch mit der nötigen Härte gegen Leute vor, die glauben unseren Chat für die Verbreitung oder den Tausch von Bildern mit Kinder- oder Tiersex mißbrauchen zu können. Wir verteidigen aber ebenso das Recht jedes Users, legal hergestellte Bilder (auch wenn diese sehr zierliche Modelle zeigen) hochzuladen und zu betrachten, ohne deswegen gleich als „Kinderpicposter“ oder schlimmeres beflegelt zu werden.

Wir haben eine Meldefunktion im Chat selbst, eine Meldefunktion auf der Profilseite jedes Users, und wem das nicht genügt, dem steht es jederzeit frei, einen Screenshot anzufertigen und direkt bei der KriPo Meldung zu erstatten.

2 Gedanken zu „„Kinderporno“ im Chat?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.