Backup einfach, schnell und kostengünstig

Vor einiger Zeit bin ich auf Twitter über eine Online-Backuplösung gestoßen, die ich nun seit ca. einem halben Jahr selbst nutze und mit der ich  bisher sehr zufrieden bin: BackBlaze.

Natürlich kannst du deine Daten auch auf DVDs oder einem externen Laufwerk sichern, aber gebrannte DVDs halten oft nur wenige Jahre, und externe Laufwerke sind meistens in unmittelbarer Nähe des zu sichernden Rechners platziert, das heißt sollte etwas passieren (z.B. Diebstahl oder Feuer), dann ist das „Backup“ meistens auch hinüber.

Du kannst deine Daten natürlich auch in der „Cloud“ sichern, z.B. bei Google Drive, Dropbox, Skydrive usw. Aber der kostenlos verfügbare Speicher von einigen GB reicht meistens für ein ernsthaftes Backup aller wichtigen Daten nicht aus.

Backblaze bietet dagegen für maximal 5$ im Monat (bei monatlicher Abbuchung) unlimitiertes, verschlüsseltes Backup für alle deine Daten. Bei Vorauszahlung für ein oder zwei Jahre wird es sogar noch billiger, bis zu 3,96$/Monat (~3 € im Monat). Vergleiche das mal mit den Preisen für zusätzlichen Speicherplatz auf Google Drive oder DropBox!

Durch die Verschlüsselung kann niemand feststellen, was in den gesicherten Dateien enthalten ist, bei Google, Microsoft und Co. kommt es ja bekanntermaßen vor, daß in den hochgeladenen Inhalten herumgeschnüffelt wird.

Nachdem du die Backup-Software installiert hast (für Windows ab XP und MacOS X ab 10.5), sucht das Programm nach allen Dateien, die sich seit dem letzten Backup geändert haben, verschlüsselt sie lokal auf deinem PC und lädt sie (ebenfalls verschlüsselt) in das Rechenzentrum hoch. Man kann einfach einstellen, welche Dateien und Ordner nicht gesichert werden sollen (standardmäßig sind unter Windows z.B. der „Programme“ und „Windows“-Ordner ausgeschlossen) und auch festlegen, wieviel Bandbreite die Sicherung maximal verbrauchen soll. Danach läuft alles automatisch ab.

Über ein Webinterface kannst du jederzeit sehen, welche Dateien gesichert sind, und einzelne Dateien oder ganze Ordner für die Wiederherstellung markieren. Dabei hast du die Wahl, ob du die Dateien als ZIP-Archiv herunterladen willst, oder dir lieber einen USB-Stick oder eine externe Festplatte mit deinen Daten zuschicken lassen willst (letzteres kostet allerdings extra, es fallen dabei auch Versandkosten an); es zahlt sich also nur aus, wenn du wirklich sehr große Datenmengen auf einmal wiederherstellen willst.

Die Backup-Software kann 30 Tage lang völlig kostenlos getestet werden, auch eine Wiederherstellung ist in diesem Zeitraum möglich. Erst danach mußt du dich kostenpflichtig registrieren. Die Registrierung gilt dabei immer für genau einen PC, eine Wiederherstellung ist aber von einem beliebigen Gerät aus möglich.

Nachteile: Die deutsche Übersetzung der Webseite und der Software ist teilweise etwas holprig, und es gibt kein (noch) kein automatisches Update der Software, d.h. man muß sich angewöhnen, regelmäßig den Menüpunkt „Check for Updates“ aufzurufen. An Zahlungsmitteln steht derzeit leider nur Kreditkarte zur Verfügung, auf Anfrage kann man jedoch per PayPal einen Gutscheincode kaufen und diesen dann bei seinem Account einlösen.

Jetzt kostenlos testen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.